Kategorie-Archiv: Filme

film

The Wolf of Wall Street

2013
FSK 16
Drama, Komödie, Krimi

 

 

Meine Wertung

Sterne_10

Großartiger Film an dem ich einfach mal rein gar nichts auszusetzen habe. Also schweige ich lieber und genieße ihn einfach noch mal.

Handlung
Der junge, unerfahrene New Yorker Börsenmakler Jordan Belfort träumt den amerikanischen Traum – und wacht auf in der korrupten Realität des Kapitals, das nur eine Maxime kennt: hemmungslose Habgier. Als Broker jongliert Belfort bald mit Millionen, feiert Ende der 80er-Jahre exzessive Erfolge mit seiner Maklerfirma Stratton Oakmont und entwickelt schon mit Anfang 20 seinen radikal luxuriösen Überflieger-Stil – was ihm den Titel Der Wolf von der Wall Street einbringt. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Geld. Macht. Frauen. Drogen. Sie konnten allem widerstehen – außer der Versuchung: Belfort und seine Wolfsmeute ließen sich von keiner Behörde einschüchtern, Bescheidenheit ersetzten sie in ihrer Ellbogengesellschaft durch eiskalte Arroganz. Einfach immer mehr. Und selbst das war nie genug.

film

Escape Plan

2013
FSK 16
Action, Thriller

 

 

Meine Wertung

Sterne_08

Auf RTL & Co. laufen Restaurant-, Scheisshaus-, Sonstwas-Tester rum. Da dachte sich unser guter alter Freund Sylvester Stallone wohl einfach, scheiß auf die, das kann ich auch, ich bin jetzt Rambo – Der Knast Tester. Er wird nämlich dafür bezahlt, Knasts auf deren Ausbruchssicherung zu testen. Eine wirklich nette Idee, wie ich finde. Er und Arnie harmonieren auch sehr gut vor Kamera. Bis auf einige Logikfehler ein wirklich sehr guter Actionfilm.

Handlung
In Escape Plan weiß Ray Breslin (Sylvester Stallone) nicht, dass er sich sein eigenes Grab erbaute. Die Analyse von zahllosen Ausbrüchen und knallharte Überlebenstrainings haben ihn gelehrt, wozu der Mensch fähig ist – und wozu nicht. Dieses Wissen machte ihn zum gefragtesten Experten für die Konstruktion aussbruchsicherer Hochsicherheitsgefängnisse. Doch als er wegen eines Verbrechens verurteilt wird, das er nicht begangen hat, landet er selbst in einem seiner ausweglosen Meisterwerke. Irgendwie muss er es schaffen, die Lücke zu finden, die er selbst nie bedacht hat. Nur so kann er aus dem Gefängnis auszubrechen und herauszufinden, wer hinter seiner Verhaftung steckt.

Bei seinem Ausbruch ist er nicht allein: Ausgerechnet sein martialisch aussehender Zellennachbar Swan Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) entpuppt sich als cleverer Partner. Auch Computer-Experte Hush (Curtis ‘50 Cent’ Jackson) ist unerlässlich für das Gelingen des Flucht-Plans. Ihnen gegenüber steht die korrupte Wachmannschaft, bestehend aus Hobbs (Jim Caviezel) und Drake (Vinnie Jones), sowie dem brutalen Gefängnisdirektor Lester Clark (Vincent D’Onofrio).

avatar_9de2daf615bc_64

Thor – The Dark Kingdom

2013
FSK 12
Action, Fantasy

 

 

Meine Wertung

Sterne_06

Auf jedenfall besser als der erste Film. Der erste Teil konnte mich gar nicht überzeugen, der hier ist zwar auch nur Durchschnitt, aber schon wesentlich besser.

Handlung
Thor (Chris Hemsworth) und Loki (Tom Hiddleston) kehren in ihre Heimat Asgard zurück, wo Göttervater Odin (Anthony Hopkins) darüber entscheidet, wie mit dem adoptierten Prinzen verfahren werden soll. Währenddessen erhebt sich eine andere Macht in einem der 9 Realms. Der Dunkelelf Malekith (Christopher Eccleston) scharrt eine Armee uralter Wesen und Monster um sich, mit denen er nicht nur Asgard, sondern den ganzen Kosmos bedroht.

Der Donnergott trifft in Thor 2: The Dark Kingdom auf seine Angebetete Jane (Natalie Portman), die von einem Dämon besessen ist, dessen Verbingung mit den Dunkelelfen sehr nahe liegt. Thor muss also nicht nur seine Menschenfreundin retten, sondern auch eine eigene Streitkraft zusammenstellen, mit der er Malekith besiegen kann. Dafür muss er in die düstersten Ecken Asgards vordringen, wobei ihm jedoch nur eine Person helfen kann: Loki.

auto

Highspeed – Leben am Limit

2013
FSK 16
Action

 

 

Meine Wertung

Sterne_02

Fast & Furious aus Spanien, nur leider weder Fast noch Furious. Total uninteressant, uninspiriert und langweilig.

Handlung
Ari, Navas und Nano haben sich darauf spezialisiert, Leute auszurauben, die zuvor von der schönen Ari verführt wurden. Ihr neuestes Opfer soll der junge Mikel werden. Der war bis zu seinem Unfall vor ein paar Jahren ein vielversprechender Rennfahrer und arbeitet nun im Juweliergeschäft seiner Verlobten. Obwohl er also bald heiraten will, geht Mikel auf die Avancen von Ari ein, denn für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Dabei stellt man fest, dass Mikel dem Trio noch nützlich sein kann: Als Pilot in illegalen Autorennen.

video_camera

Family Weekend

2013
FSK 6
Komödie, Drama

 

 

Meine Wertung

Sterne_10

Ein wirklich schöner und einzigartiger Film. Objektiv ist die volle Punktzahl wahrscheinlich nicht ganz gerechtfertigt, aber subjektiv konnte mich der Film voll überzeugen. Er ist lustig, hat eine Message und die Idee ist, soweit ich weiß, bisher einzigartig. Ich hab da also etwas wirklich frisches gesehen und wurde gut Unterhalten. Die Charaktere sind auch alle sehr individuell und Grund unterschiedlich. Meiner Meinung nach, steckt da viel Herz in diesem Projekt und es war der erste Film vom Regisseur Benjamin Epps. Nach dem Streifen hoffe ich doch mal auf weitere Filme die perfekt unperfekt sind.

Handlung
Die 16-jährige Emily hat ihre Eltern gründlich satt. Als beide Emilys Seilspring-Wettbewerb verpassen, reicht es dem Teenager endgültig. In ihrem Zorn schmiedet das Mädchen einen aberwitzigen Plan: Um die Ordnung wieder herzustellen, beschließt sie mit ihren Geschwistern, die Eltern als Geiseln zu nehmen und mit Hochdruck an der aktuellen Situation der fast zerbrochenen Familie zu arbeiten.

tv

The Aswang Chronicles

2012
FSK 18
Action, Komödie, Horror

 

 

Meine Wertung

Sterne_05

Im Dorf Pulupandan leben SchweineWolfsVampir-Menschen für die Neugeborene als Delikatesse gelten…klingt schräg? Ist es auch und eigentlich auch furchtbar schlecht, aber mit einem durchaus ansehnlichem Art Design. Quasi ein Trashfilm der gut aussieht. Zumindest hat er mich ganz gut unterhalten.

Handlung
Um die Liebe seiner Ex-Freundin Sonia zurückzugewinnen, reist Makoy in das abgelegene Dorf Pulupandan. Die Aussöhnung mit Sonia hat für Makoy oberste Priorität, schließlich erwartet seinen Angebetete ein Kind von ihm. Mit seinem arroganten Auftreten macht sich Makoy alles andere als Freunde. Viel schlimmer, er zieht damit die Aufmerksamkeit einiger Aswangs auf sich. Diese leichenfressenden Monster in Menschengestalt beschließen, sich das ungeborene Baby aus Sonias Bauch zu holen. Plötzlich sieht sich Makoy übermenschlichen Feinden gegenüber, die vor nichts und niemandem haltmachen.

film

Enemies Closer

2013
FSK 16
Action, Thriller

 

 

Meine Wertung

Sterne_05

Wer Jean-Claude Van Damme, warum auch immer, schon immer mal in einer Mountie Uniform sehen wollte. Hat dank diesem Film endlich die Gelegenheit dazu. Ansonsten ist der Streifen eher sehr durchwachsen. Ist halt die gute alte Actionfilm Schule und JCVD spielt wieder den Antagonisten wie schon in The Expendables 2.

Handlung
Um der ständigen Lebensgefahr als Elitekämpfer bei der Marine zu entfliehen, verdient Henry (Tom Everett Scott) nun als Ranger sein Geld. In den dichten Wäldern an der Grenze zwischen den USA und Kanada kommt er das erste Mal seit Jahren zur Ruhe. Doch diese ist nicht von Dauer. Das Flugzeug von Drogenschmugglern stürzt nahe Henrys neuem Zuhause ab. Söldner unter der Führung von Drogenboss Xander (Jean-Claude van Damme) wollen die verlorengegangene Fracht wiederfinden und stoßen dabei auf Henry. Unter Zwang willigt er ein die Drogen zu suchen. Absolut ortsunkundig ist Xander angewiesen auf den ehemaligen Navy Seal. Sein Orientierungssinn ist dann auch der einzige Vorteil, den Henry hat, denn tief im Wald ist er ohne jegliche Kommunikationsmittel ganz auf sich allein gestellt. Zu allem Übel tritt dann auch noch Erzfeind Clay (Orlando Jones) auf den Plan. Dieser gibt Henry die Schuld am Tod seines Bruders und will schon lange Rache üben. Nun scheint die jahrelange Suche Erfolg zu versprechen. Aber es kommt anders: Obwohl sich die beiden Rivalen zutiefst hassen, wird ihnen schnell klar, dass sie nur dann eine Chance auf Überleben haben, wenn sie ihre Vergangenheit beiseite schieben und an einem Strang ziehen. Denn am Ende sieht sich das unfreiwillige Team einem durchgeknallten Kartell gegenüber, das sie beide ausschalten will.

film

Captain Phillips

2013
FSK 12
Drama, Thriller

 

 

Meine Wertung

Sterne_06

Wahre Geschichte hin oder her, die erste Stunde des Films empfand ich als doch eher Langweilig. Die zweite Hälfte des Films war dann durchaus spannender. Auch wenn Hanks und der Rest des Cast ihre Sache durchweg gut machen, hat mich der Film nicht ganz so gepackt wie die meisten Kritiker.

Handlung
Captain Richard Phillips (Tom Hanks) muss als Kapitän des Containerschiffs MV Mærsk Alabama den Albtraum aller Seefahrer durchleiden, als er gemeinsam mit seiner Crew 2009 in die Gewalt somalischer Piraten gerät. Um seine Crew zu schützen, bietet er sich den Piraten als Geisel an. Gleichzeitig gelingt es Mitgliedern seiner Crew das Schiff maneuvrierunfähig zu machen und sich vor den Piraten zu verstecken. Als die Erstürmung des dahintreibenden Schiffes durch Spezialeinheiten droht, entsteht eine Pattsituation, die jederzeit in einem Blutbad münden kann. Captain Philips muss versuchen, gemeinsam mit dem somalischen Piraten-Anführer Muse (Barkhad Abdi) einen Ausweg zu finden, der die Sicherheit seiner Männer ermöglicht. Dabei sind sie jedoch Kräften ausgeliefert, die jenseits ihres Einflusses liegen.

video_camera

Crystal Fairy – Hangover in Chile

2013
FSK 16
Komödie, Road-Movie

 

 

Meine Wertung

Sterne_03

Crystal Hairy – Nackig in Chile, wäre wohl der passendere Titel gewesen. Ohne Michael Cera wäre ich wahrscheinlich nicht mal auf den Film aufmerksam geworden, was mir auch durchaus lieber gewesen wäre. Ziemlich unnötiger Road Movie, der sich mit dem “Hangover” im Titel wohl leichtes Marketing verspricht. Gelacht hab ich genau 0 mal und ich frag mich was mir der Film denn tolles erzählen wollte, ich vermute nichts. Dafür wirkt das ganze aber wenigstens schön authentisch, das geht filmtechnisch so in Ordnung. Mehr aber auch nicht

Handlung
Jamie ist einer dieser jungen Gringos, die hoffen, exotische Abenteuer in Chile zu erleben. Sein größter Wunsch ist es, in den Norden des Landes zu fahren und dort einen San Pedro Kaktus von den Einheimischen zu kaufen. Wenn man diesen mehrere Stunden kocht und dann trinkt, so heißt es, wird man den Drogentrip seines Lebens haben… Zusammen mit seinen chilenischen Freunden macht er sich auf den Weg, doch schnell muss er feststellen, dass das Mädchen, welches er sturzbetrunken am Vorabend eingeladen hat mitzukommen, tatsächlich auftaucht: Crystal Fairy nennt sich die exzentrisch-esoterische Frau, die zu Jamies Entsetzen sehr meinungsstark und zudem überaus behaart ist. Sofort gibt es Ärger, denn Crystal Fairy macht eben nicht, was er will, sondern hat ihren eigenen Kopf. So wird der Trip bald zur Selbstfindungstour einer ganz anderen Art.

video_camera

Runner Runner

2013
FSK 12
Drama, Thriller, Krimi

 

 

Meine Wertung

Sterne_05

Ben Affleck und Justin Timberlake in einem ziemlich belanglosen Streifen. Nichts was man nicht irgendwie schonmal woanders gesehen hätte oder sonst zu überzeugen wüsste. Wirklich Spannung will auch nicht aufkommen, plätschert so fröhlich vor sich hin. Ist aber dennoch irgendwie Ok.

Handlung
Elitestudent Richie Furst (Justin Timberlake) verdient beim Online-Pokern deutlich mehr als nur seine Studiengebühren – bis er plötzlich alles verliert. Der erfolgreiche Zocker glaubt sich betrogen und reist nach Costa Rica, um dort Ivan Block (Ben Affleck), den milliardenschweren Betreiber der Internetseite, zur Rede zu stellen. Doch Richie findet sich schnell im ultimativen Machtpoker wieder – gefangen zwischen Blocks, Versprechen auf grenzenlosen Reichtum und einem ehrgeizigen FBI-Agenten, der den einflussreichen Glücksspielboss aus dem Verkehr ziehen will. Richie muss alles auf eine Karte setzen…