Black Friday

Black Friday 2018

Wer kennt Ihn nicht, den Black Fucking Friday? Früher stand BF mal für Best Friend, heute für Geld ausgeben.

Nun gut in den weiten Amerikas, dem Land der true Trump Lovern, ist es seit Ewigkeiten der Winter/Weihnachtsverkaufsstart mit unverschämten Angeboten. Bei uns gibt’s den Trend des Umsatzstärksten Tag des Jahres erst seit gut 10 Jahren.

Und im Grunde werben die Unternehmensketten ja nicht nur mit Deals am besagten Friday, nein, es wird dann einfach eine komplette Woche mit unverschämten Angeboten um sich geworfen. Während der Black Friday noch eine Entstehungsgeschichte zu erzählen weiß, so ist der Cyber Monday ein reines Marketing Produkt.

Als Konsument freut man sich natürlich, wenn man gute Schnäppchen schlagen kann, nur gibt man (ich), dann doch deutlich mehr aus als unter normalen Umständen.

Ich habe mich dieses Jahr wirklich lange gewehrt. Und am Ende wurde ich Donnerstag doch schwach und habe mir die eine oder andere Kleinigkeit gegönnt und bin mal wieder, um ein paar hundert Euro erleichter worden.

Ich hatte zum Beispiel lange mit der Anschaffung einer Gamer-Tastatur geliebäugelt, aber mir dann immer gesagt: „Blödsinn, brauchst du nicht unbedingt“ und alles war gut. Dann haut Amazon die Razer Blackwidow Chroma im Sale raus und schon ist meine Disziplin dahin. Grausam.

Ich hoffe du warst stärker als ich und bist dem Kaufrausch entkommen. Bis zum nächsten Jahr.